Featured Posts

Amazon Produkttesting mit ShopDoc Mehr Erfolg auf Amazon durch ProdukttestingWer seine Produkte auch auf Online-Marktpl├Ątzen wie bspw. Amazon verkauft, wei├č das hierbei positive Bewertungen das A und O sind. Nicht nur die Algorithmen der verschiedenen Produkt-/Suchmaschinen werten die...

Action!

10 Jahre SEO CAMPIXX!!! Be there or be square! Herzlichen Gl├╝ckwunsch SEO CAMPIXX - alles Gute zum 10j├Ąhrigen!!!   Die SEO CAMPIXX, auch bekannt als die "Un-Konferenz" im Bereich Suchmaschinenoptimierung, findet im M├Ąrz 2018 bereits zum 10. Mal im Hotel am M├╝ggelsee statt. Vom 01. bis...

Action!

CAMPIXX WEEK 2017 - Tickets f├╝r die SEO CAMPIXX SEO-Freunde aufgepasst! Ihr habt die M├Âglichkeit heute ein Ticket f├╝r die legend├Ąre SEO CAMPIXX zu ergattern. Um 12:00 Uhr findet wieder das ber├╝hmte SEO CAMPIXX F5 Battle statt. Mit ein wenig Gl├╝ck und vor Allem mit einer schnellen Internetleitung...

Action!

Vorteile des TV-Trackings Die TV Werbung, die umsatztechnisch bis vor einigen Jahren noch marktf├╝hrend war, wurde mittlerweile vom Online-Marketing ├╝bertroffen. Dennoch stellt sie auch heute noch einen wichtigen Teil des Marketing-Mix vieler Unternehmen dar. Das TV-Tracking...

Action!

Autoplay der Facebook Videos deaktivieren, so geht┬┤s So deaktiviert ihr die neue Autoplay-Funktion der Facebook Videos   Mittlerweile ist die Autoplay-Funktion bei Videos bei nahezu allen Facebook-Nutzern aktiv. Videos werden dabei direkt nach dem Erscheinen auf dem sichtbaren Bereich eurer Pinnwand...

Action!

SEOphonist und der Rat eines Freundes

Category : SEOphonist-Storytelling

…und schaute vorsichtig nach, was die Suchmaschine ausgespuckt hatte. Oh weh! Seiten ├╝ber Seiten – wie sollte er das alles lesen? Er fing an zu weinen und rief seinen Freund Calimero an. Zum Gl├╝ck war Calimero zu Hause. “Hallo Calimero”, sagte SEOphonist aufgeregt, “ich brauche deine Hilfe, es geht um Leben und Tod!”. “Was ist denn passiert?” fragte Calimero. “Ich habe ein gro├čes Problem und muss dringend eine L├Âsung finden. Kennst du dich mit Suchmaschinen aus, diesen gr├Ąsslichen Ungeheuern?” Calimero sagte: “Na ja, vielleicht kann ich dir helfen. Um was genau geht es denn?”. “Ach, das m├Âchte ich nicht sagen, das ist mir so peinlich. Aber es ist sehr wichtig, dass ich dieses Problem endlich l├Âse!”

SEOphonist seufzte h├Ârbar in den H├Ârer hinein. “Beruhige dich doch, ich m├Âchte dir helfen!”, sagte Calimero, “Hast du es schon bei Google probiert?”. “Nein, was ist das? Auch so ein gr├Ąssliches Suchmaschinenungeheuer?” weinte SEOphonist. Calimero lachte: “Ja, so kann man es nennen, aber mir hat dieses Ungeheuer schon oft geholfen. Probiere es doch einfach einmal aus – vielleicht hast du Gl├╝ck, und es entpuppt sich als dein Retter in der Not!”. “Danke f├╝r den Tipp, ich probiere es gleich aus!” sagte SEOphonist und legte auf.

Mit klopfendem Herzen gab er den Suchbegriff ein – BING, BING, BING! Er traute kaum seinen Augen – er war gerettet! Strahlend umarmte SEOphonist seinen Computer und rief: “Google, du bist kein Ungeheuer, du bist ein Engel! Endlich habe ich gefunden, was ich gesucht habe!”.

SEOphonist und die ÔÇ×richtigeÔÇť Wahrheit

Category : SEOphonist-Storytelling

… und entgegnete: “Google nochmal! Diese Suchmaschine wird mich nicht bezwingen.”. Daraufhin dr├╝ckte SEOphonist sich st├Ąrker in den Sitz seines sonst bequemen B├╝rostuhles, befreite seine Finger von dem angesammelten Schwei├č der letzten Minuten und machte sich an die Arbeit. Die Zeit war knapp und das war sie eigentlich immer. Erneut ert├Ânte das laute BING seines Weckers, welcher ihn fortlaufend im 10-Minuten Takt an die Dringlichkeit seiner T├Ątigkeit erinnerte.

“Bei Google, das kann doch nicht so schwer sein”, knurrte er seinem Bildschirm zu und tippte scheinbar unter M├╝he den n├Ąchsten Suchbegriff in das Fenster der Suchmaschine. Stunden vergingen und mit jeder Minute wuchs sein Wissen an. Pl├Âtzlich erstarrte SEOphonist, den Mund weit aufgerissen und die Finger der rechten Hand leicht verkrampft: “Das kann doch nicht wahr sein”, fl├╝sterte er in den dunklen und kahlen Raum, welcher einmal sein Zimmer war. Aber nicht das Fehlen von pers├Ânlichen Gegenst├Ąnden oder warmen Farben in seinem Reich erschrak ihn. Nein, er war scheinbar auf eine falsche Information gesto├čen.

SEOphonist wurde von zwei verschiedenen Seiten mit zwei verschiedenen Antworten zur selben Frage versorgt. Welche entsprach der Wahrheit? “Oh nein, was kann ich jetzt noch tun?”, erzitterte seine Stimme und entschwand in die Leere. SEOphonist wusste nicht, was er unternehmen sollte. Au├čer seiner Suchmaschine ist ihm nichts geblieben und auch kein Beten zum gro├čen Google half ihm. Schlie├člich sa├č er dar und weinte und kein BING der Welt konnte mehr zu ihm durchdringen.

SEOphonist und das R├Ątsel

Category : SEOphonist-Storytelling

SEOphonist… und trat vor die Maschine. Er wusste, er musste sich dieser Aufgabe stellen. Er war von der Internetgemeinde dazu auserkoren worden. Sie hatten ihn, den Kl├╝gsten und Geschicktesten ausgesandt, um die Suchmaschine zu besiegen. Sie w├╝rde ihm ein R├Ątsel stellen, das er beantworten musste. BING machte es erneut, als Google ihn endlich erblickte. Sie grinste h├Ąmisch: “So, hat man mir wieder jemanden geschickt, der sich an meinem R├Ątsel die Z├Ąhne ausbei├čen soll? Wei├čt Du denn auch, mein Kleiner, was Dir bl├╝ht, wenn Du die Aufgabe nicht l├Âst?”

SEOphonist nickte. Ja, er wusste es. Er w├╝rde den Rest seines Lebens hier bei dieser Suchmaschine verbringen m├╝ssen, um sie fortw├Ąhrend mit Suchanfragen zu f├╝ttern. “Na, freust Du Dich schon darauf, mir Gesellschaft zu leisten?” unterbrach die f├╝rchterliche Google seine Gedankeng├Ąnge. “Ich jedenfalls kann es kaum abwarten, und daher wollen wir jetzt mit dem R├Ątsel beginnen. Also sag mir, wer ist das: Morgens ├╝bersetzt er an seinem Schreibtisch Texte vom Deutschen ins Englische. Zur Mittagszeit hilft er Reisenden in Bangkok, ein passendes Hotel zu finden. Und abends ├╝berpr├╝ft er, ob in Frankreich eine Adresse stimmt. Und das alles tut SEOphonist, ohne auch nur einen Fu├č vor die T├╝r zu setzen. Nun, wer ist das? Wer kann das vollbringen?”

SEOphonist f├╝hlte den Triumph in sich aufsteigen. Ja, er wusste die L├Âsung des R├Ątsels. “Der Clickworker”, rief er, “nur der Clickworker kann das vollbringen”. Die Suchmaschine starrte ihn ungl├Ąubig an. Der Knirps hatte ihr R├Ątsel gel├Âst.

SEOphonist ÔÇô die Aliens sind unter uns

Category : SEOphonist-Storytelling

… und machte einen weiteren Schritt auf das Ger├Ąt zu. Es handelte sich dabei um einen als Suchmaschine umfunktionierten Computer. SEOphonist sah aus wie ein graues, eckiges Ungest├╝m, das in einer Ecke lauerte und sich die Zeit damit vertrieb, Suchende mit erschreckenden Ergebnissen zu schockieren.

Auf der modernen Suchmaschine, welche in einem separaten Raum eines Internet-Caf├ęs stand, waren g├Ąngige Suchprogramme, wie Google, Yahoo und Lycos vertreten, aber auch “anonyme” Suchprogramme. SEOphonist hatte diesen abgeschotteten Raum heute Morgen betreten und sich mit vor Nervosit├Ąt ganz klammen Fingern an die Suchmaschine gesetzt. Zun├Ąchst hatte er in Betracht gezogen, eine herk├Âmmliche, doch ausf├╝hrliche Suche ├╝ber Google zu starten, denn das w├Ąre am schnellsten gegangen. Dann hatte er sich jedoch dazu entschieden, eines der unbekannteren Programme zu benutzen – schlie├člich handelte es sich bei der Information, die er wollte, um etwas sehr Heikles. BING – Erneut unterbrach das Piepsen der Suchmaschine SEOphonist in seinen Gedanken.

Sein Puls beschleunigte sich. Was f├╝r ein Ergebnis w├╝rde ihn wohl erwarten? SEOphonist setze sich vor das Ger├Ąt. Mit zitternden Fingern bewegte er die Maus und ├Âffnete das Suchfenster. Erst ├╝berflog er die Suchergebnisse, dann stie├č er einen erleichterten Seufzer aus und las sich alles in Ruhe durch. So wie es schien, wusste immer noch keiner dar├╝ber Bescheid, dass er als Alien versteckt unter Menschen lebte! Das Programm hatte sich sogar in die Datenbank aller Geheimdienste eingeschlichen und keinerlei Daten zu seiner Person gefunden. Beruhigt schloss SEOphonist das Suchfenster. Wieder ein Tag ohne bedrohliche Nachrichten!

SEOphonist und das verschwundene Google

Category : SEOphonist-Storytelling

…er dr├╝ckte verschiedene Tasten nacheinander, die er bisher ignoriert hatte. Sein Neffe hatte ihm den Computer eingerichtet und auch die Suchmaschine. Wie das alles funktionierte und warum, das war SEOphonist egal. Er wollte nur seine Memoiren schreiben. Die Suchmaschine brauchte er, um ├╝ber verschiedene Orte Recherchen anstellen zu k├Ânnen. Sein Neffe hatte ihm gesagt, Google sei daf├╝r besonders gut, da das Programm sehr gute Karten zeigen w├╝rde, die man beliebig vergr├Â├čern oder verkleinern konnte und das sogar von der ganzen Welt. Aber nun kam er nicht in dieses Programm hinein.

Was w├╝rde passieren, wenn er diese oberen Tasten dr├╝ckt? Kommt wieder ein BING oder st├╝rzt vielleicht alles ab? Wird er seine gespeicherten Texte wiederfinden oder sind sie dann eventuell f├╝r immer verloren? SEOphonist war es nicht ganz geheuer, was er mit dem Computer nun anstellte. Aber er wollte seinen Neffen doch nicht immer bel├Ąstigen mit seinen Unkenntnissen. Irgendwann musste er diesen Computer doch auch mal allein begreifen!

Er sa├č nun schon fast eine Stunde davor und nichts tat sich, Google wollte sich einfach nicht ├Âffnen. SEOphonisthatte es satt, seine Zeit zu vertr├Âdeln mit sinnlosen Versuchen. Er schaltete einfach den Computer aus. Aber zufrieden war er damit nicht. Bereits nach f├╝nf Minuten untersuchte er alle Stecker, zog sie heraus, steckte sie wieder ein. Dann schaltete er vorsichtig den Computer wieder an und ging weg. Nach zehn Minuten schaute SEOphonist nach, der Startbildschirm war wie immer. Ein Click und – Google erschien auf dem Monitor. Endlich!