Featured Posts

Die 5 wichtigsten SEO-Hebel f√ľr eine gro√üe Reichweite Reichweite muss nicht teuer erkauft werden, sondern l√§sst sich auch auf organischem Wege erzielen. Trotzdem entsteht ein gutes Seitenranking selten durch Zufall. Wer also auf den vordersten Pl√§tzen bei Google & Co. landen will, muss seine Webseite bewusst...

Action!

Amazon Produkttesting mit ShopDoc Mehr Erfolg auf Amazon durch ProdukttestingWer seine Produkte auch auf Online-Marktplätzen wie bspw. Amazon verkauft, weiß das hierbei positive Bewertungen das A und O sind. Nicht nur die Algorithmen der verschiedenen Produkt-/Suchmaschinen werten die...

Action!

10 Jahre SEO CAMPIXX!!! Be there or be square! Herzlichen Gl√ľckwunsch SEO CAMPIXX - alles Gute zum 10j√§hrigen!!!   Die SEO CAMPIXX, auch bekannt als die "Un-Konferenz" im Bereich Suchmaschinenoptimierung, findet im M√§rz 2018 bereits zum 10. Mal im Hotel am M√ľggelsee statt. Vom 01. bis...

Action!

CAMPIXX WEEK 2017 - Tickets f√ľr die SEO CAMPIXX SEO-Freunde aufgepasst! Ihr habt die M√∂glichkeit heute ein Ticket f√ľr die legend√§re SEO CAMPIXX zu ergattern. Um 12:00 Uhr findet wieder das ber√ľhmte SEO CAMPIXX F5 Battle statt. Mit ein wenig Gl√ľck und vor Allem mit einer schnellen Internetleitung...

Action!

Vorteile des TV-Trackings Die TV Werbung, die umsatztechnisch bis vor einigen Jahren noch marktf√ľhrend war, wurde mittlerweile vom Online-Marketing √ľbertroffen. Dennoch stellt sie auch heute noch einen wichtigen Teil des Marketing-Mix vieler Unternehmen dar. Das TV-Tracking...

Action!

SEOphonist und die Angst vor der Antwort

Category : SEOphonist-Storytelling

SEOphonist‚Ķ und begann, seinen Namen in das Google-Suchfeld zu tippen. Wollte er das wirklich wissen? Das BING hatte eine neue Nachricht mitgebracht, die ununterbrochen am Bildschirmrand blinkte. SEOphonist war das gerade recht, er unterbrach seine Suchaktion – fort von diesem Monster, der Suchmaschine – und sah nach. “Hast Du’s schon probiert?”. “Bin dabei, aber irgendwie ist mir das unheimlich…”. “Jetzt sei kein Feigling!”.

Langsam begann SEOphonist, diese Unterhaltung erm√ľdend zu finden. Kaum zur√ľck auf Google, ert√∂nte schon das n√§chste BING, als wolle es ihn zus√§tzlich unter Druck zu setzen. Seufzend tippte er seinen Namen zu Ende und klickte mit der Maus umst√§ndlich auf den Google-Suche-Button. W√§hrend die Seite lud, verbarg er sein Gesicht in den H√§nden, um dann vorsichtig zwischen den Fingern hindurch zu lugen. Pah! Was f√ľr ein Teufelszeug, diese Suchmaschine und das ganze Tamtam um sie herum!

Auf dem Seitenkopf fragte Google v√∂llig planlos “Meinten Sie ‘Lactation’?” und darunter reihte sich ein abwegiger Link an den n√§chsten. Lactation? Alles klar! SEOphonist prustete los. “Ist doch lustig, oder?”. “Ja, aber wohl nicht so wie Du dachtest”. Daraufhin schwieg Lastactionseos Gegen√ľber irgendwo auf der anderen Seite, kein BING, kein an den Nerven s√§gendes Blinken, welch angenehme Ruhe! Die weiteren Links, die die Suchmaschine ganz offensichtlich an den Haaren herbeigezogen hatte, enthielten viel von dieser seltsamen Internetsprache. Was immer SEOphonist dieser entnehmen konnte hatte mit ihm nichts zu tun. Die Angst vor dem PC hatte er nun endg√ľltig verloren, das Suchmaschinen-Mysterium war entzaubert. Es konnte losgehen.

SEOphonist und die tanzenden Buchstaben

Category : SEOphonist-Storytelling

‚Ķ und machte seine Augen auf. Das Ergebnis seiner Suche schockierte ihn zutiefst. Aus dem Fauchen der Suchmaschine BING war ein lautes Jaulen geworden. Die Suchergebnisse sprangen mit √ľberirdischer Geschwindigkeit √ľber den Bildschirm. SEOphonist wusste keinen anderen Ausweg mehr und schlug mit letzter Kraft auf die Tastatur ein.

Wie war es nur soweit gekommen? Eine vage Erinnerung dr√§ngte sich ihm auf. Seine t√§gliche Suche bei Google hatte sich urpl√∂tzlich in einen Horrorfilm verwandelt. Die Suchmaschine schien lebendig geworden zu sein! Anfangs verriet nur ein leises Summen und Piepen diese Verwandlung. Auf einmal gab es einen hellen Blitz und ein elektronisches Knistern. SEOphonist traute seinen Augen nicht. Die Buchstaben der Suchmaschine Google hatten Gesichter bekommen und grinsten ihn h√§misch an. Und dann fingen sie an zu sprechen: “Wir k√ľndigen fristlos und stellen unsere Sucharbeit ein. Wir wollen nicht immer die gleiche Buchstabensuppe essen und wieder ausspucken! Wir Suchmaschinisten von Google m√∂chten uns weiterentwickeln und steigen aus!”.

Dann kletterten die Google-Buchstaben gelenkig aus dem Monitor und tanzten eine Runde auf dem Schreibtisch. Gleich darauf polterten sie zur T√ľr hinaus und waren verschwunden. Geschockt schaute SEOphonist auf seinen Monitor. Es stimmte also wirklich, die Suchmaschine Google existierte nicht mehr. Nach Eingabe der Internetadresse erschien nur noch eine Fehlermeldung. Um dem Skandal auf die Schliche zu kommen, gab SEOphonist den Begriff “Google” bei der Suchmaschine BING ein. Das einzige Suchergebnis prangte in gro√üen Buchstaben vor ihm: ” Was der gro√üe Bruder kann, das k√∂nnen wir auch!!!”.

SEOphonist und der wirre Traum

Category : SEOphonist-Storytelling

…aber heute aber war alles anders gewesen: SEOphonist hatte den Computer hochgefahren, weil er sich nicht sicher war, welches das größte lebende Reptil war. Er bereitete ein Referat zum Thema Reptilien vor. Als er seine Anfrage in die Suchmaschine getippt hatte, wurde der Bildschirm plötzlich schwarz und er hörte ein unheimliches, immer lauter werdendes Grummeln.

SEOphonist erschrak und machte erst einmal einen Sprung hinter seinen Schreibtischstuhl. Die Startseite von Google war verschwunden, stattdessen sah er B√§ume und Pflanzen auf dem Bildschirm, die er noch nie gesehen hatte. Das Ger√§usch wurde immer lauter und er war sich nun fast sicher, dass es von einem Lebewesen stammen musste. Hatte er vielleicht aus Versehen einen Film gestartet? Aber er war sich sicher, die Tastatur nicht mehr ber√ľhrt zu haben.

SEOphonist n√§herte sich dem Schreibtisch, auf dem sein Computer stand. Das Fauchen und Grummeln wurde lauter und bedrohlicher. Pl√∂tzlich sah er hinter den riesigen B√§umen etwas Dunkles hervorkommen. Was war das um Himmels willen? Ein Monster? Ein Dinosaurier? Mit einem lauten BING erschien auf dem Monitor ein Fenster mit der Frage nach einem Passwort. Er tippte sein √ľbliches Passwort ein und klickte auf Ok. Im selben Moment schlug er die Augen auf und h√∂rte, dass er eine neue Mitteilung bekommen hatte. Er musste wohl √ľber den Texten wohl eingenickt sein …

SEOphonist und die Zeitschleife

Category : SEOphonist-Storytelling

SEOphonist‚Ķ und streckte die Hand nach der Tastatur aus. Die Suchmaschine gab ein leises Rasseln von sich, lie√ü ihn aber gew√§hren. Mit klammen Fingern tippte SEOphonist die sechs Buchstaben in die Adresszeile des Browsers ein, immer auf der Hut vor einer m√∂glichen Attacke des Unget√ľms. Der Cursor blinkte wartend. Oder z√§hlte er gerade den Countdown herunter, wann die Suchmaschine zum Angriff √ľbergehen w√ľrde?

In einem pl√∂tzlichen Anflug von Fatalismus dr√ľckte SEOphonist Enter. Ein erneutes BING durchbrach das monotone Surren und obwohl er eigentlich schon damit gerechnet hatte, lie√ü ihn das schrille Ger√§usch wieder zusammenzucken. War es etwa lauter als vorhin gewesen? Doch nun war er schon so weit gekommen, dass Aufgeben nicht mehr infrage kam. Zufrieden stellte er fest, dass sich auf dem Monitor tats√§chlich die Suchmaske von Google aufgebaut hatte. Er hatte es also fast geschafft! SEOphonist lie√ü sich vom Grummeln der Suchmaschine nicht mehr beirren, fest entschlossen tippte er seinen Suchbegriff unterhalb des bunten Google Logos ein. Ebenso bestimmt zog er den Cursor auf den grauen Button mit der Aufschrift “Google-Suche”. Dann z√∂gerte er kurz. Sollte er es wagen?

Die Suchmaschine hatte sich anscheinend geschlagen gegeben, von ihr ert√∂nte nur noch ein zartes Schnurren. Ein triumphierendes L√§cheln huschte √ľber Lastactionseos Gesicht. Er bewegte den Cursor nach rechts und klickte den “Auf gut Gl√ľck!”-Button an. Ein leises BING ert√∂nte. Neugierig begann er zu lesen: “SEOphonist war sich der Gefahr bewusst. Das Fauchen und Grummeln der Suchmaschine war un√ľberh√∂rbar …”
Lastactionseo war sich der Gefahr bewusst. Das Fauchen und Grummeln der Suchmaschine war un√ľberh√∂rbar. Langsam tastete er sich an das Unget√ľm heran. Ein lautes BING lie√ü ihn zucken. SEOphonist nahm seinen ganzen Mut zusammen und hackte das Passwort mit zittrigen Fingern in die Tastatur seines Computers. Seitdem er die Suchmaschine Google benutzte, war ihm so etwas noch nie passiert.

SEOphonist und das verlorene Vertrauen

Category : SEOphonist-Storytelling

… und schlich sich leise an die vertraute Person heran, die ganz vertieft zu sein schien. Nichts, auch nicht dieses verdammte BING seines Handys, schien sie von der Recherche durch die Suchmaschine abzulenken. Was konnte so wichtig sein, dass sie nicht einmal bemerkte, dass sich SEOphonist an sie heran schlich.

Vorsichtig sp√§hte er √ľber ihre Schulter und sah, dass sie etwas bei Google suchte. Von dieser Suchmaschine hatte SEOphonist schon einmal geh√∂rt. Angeblich war Google in der Lage alle Webseiten im Netz nach gesuchten Begriffen zu durchforsten. Seine Gedanken √ľberschlugen sich. Schon lange plagten SEOphonist diese Zweifel. Was war es, das sie so sehr in ihren Bann zog, das sie nicht einmal dieses verr√§terische BING h√∂rte? Suchte sie nach etwas Neuem? Wollte sie ihr altes Leben hinter sich lassen und neu beginnen? Konnte ihr Google diese M√∂glichkeit bieten? W√ľrde sie diese Suchmaschine nach so langer Zeit auseinander bringen?

In seiner Verzweiflung konnte SEOphonist nicht einmal erkennen, was sie bei Google suchte. Er hatte alle Hoffnung aufgegeben, als ein erneutes BING seines Handys die Stille durchbrach. Diesmal schien sie es zu bemerken, denn sie drehte sich zu ihm um. Ihr Mund √∂ffnete sich. Jetzt w√ľrde sie ihn endg√ľltig in die W√ľste schicken. ‚ÄěHallo Schatz”, sagte sie mit ruhiger Stimme. “Stell dir vor, ich habe ein super Angebot gefunden. N√§chste Woche fahren wir zwei zu einem romantischen Wochenende in ein Luxushotel. Ich wollte dich damit √ľberraschen.”