Featured Posts

Die 5 wichtigsten SEO-Hebel fĂŒr eine große Reichweite Reichweite muss nicht teuer erkauft werden, sondern lĂ€sst sich auch auf organischem Wege erzielen. Trotzdem entsteht ein gutes Seitenranking selten durch Zufall. Wer also auf den vordersten PlĂ€tzen bei Google & Co. landen will, muss seine Webseite bewusst...

Action!

Amazon Produkttesting mit ShopDoc Mehr Erfolg auf Amazon durch ProdukttestingWer seine Produkte auch auf Online-MarktplĂ€tzen wie bspw. Amazon verkauft, weiß das hierbei positive Bewertungen das A und O sind. Nicht nur die Algorithmen der verschiedenen Produkt-/Suchmaschinen werten die...

Action!

10 Jahre SEO CAMPIXX!!! Be there or be square! Herzlichen GlĂŒckwunsch SEO CAMPIXX - alles Gute zum 10jĂ€hrigen!!!   Die SEO CAMPIXX, auch bekannt als die "Un-Konferenz" im Bereich Suchmaschinenoptimierung, findet im MĂ€rz 2018 bereits zum 10. Mal im Hotel am MĂŒggelsee statt. Vom 01. bis...

Action!

CAMPIXX WEEK 2017 - Tickets fĂŒr die SEO CAMPIXX SEO-Freunde aufgepasst! Ihr habt die Möglichkeit heute ein Ticket fĂŒr die legendĂ€re SEO CAMPIXX zu ergattern. Um 12:00 Uhr findet wieder das berĂŒhmte SEO CAMPIXX F5 Battle statt. Mit ein wenig GlĂŒck und vor Allem mit einer schnellen Internetleitung...

Action!

Vorteile des TV-Trackings Die TV Werbung, die umsatztechnisch bis vor einigen Jahren noch marktfĂŒhrend war, wurde mittlerweile vom Online-Marketing ĂŒbertroffen. Dennoch stellt sie auch heute noch einen wichtigen Teil des Marketing-Mix vieler Unternehmen dar. Das TV-Tracking...

Action!

LastactionSEO Offizielles ENDE

Category : contest news, lastactionseo

Nu ist Ende mit dem Contest – PUNKT 12:00 – der Sieger steht fest. UnerschĂŒtterlich hat sich Dennis Farin mit seiner Domain an TOP 1 festgesaugt und konnte von keinem Konkurrenten dauerhaft von dieser Position verstoßen werden. GRATULATION Dennis – Du hast den Sieg wirklich verdient.

FĂŒr mich hat es leider nicht gereicht. Da Google meine Domain seit einigen Tagen nicht mehr im Cache aktualisiert hat, ging es StĂŒck fĂŒr StĂŒck runter – bis auf das Ende der Seite 2.

Dennoch habe ich Einiges gelernt und viele Erfahrungen (und natĂŒrlich auch viele neue Backlinkquellen) aus dem Contest mitgenommen. Unterm Strich bin ich froh das der Spuck vorbei ist – die Internetgemeinde, allen voran die Blogger werden erleichtert sein, dass Ihre Blogs nun nicht mehr derartig krass mit LastActionSEO-SPAM zugemĂŒllt werden.

Vielen Dank und Viele GrĂŒĂŸe an Alle die mitgemacht haben. Noch mehr Dank und noch mehr GrĂŒĂŸe an Alle die mich unterstĂŒtzt haben. Der grĂ¶ĂŸte Dank geht an Alle die eine Geschichte eingereicht und somit diesen Blog mit Inhalt und LEBEN gefĂŒllt haben.

!!! DANKE – DANKE – DANKE !!!
Euer LastActionSEO 2010

SEOphonisten – AdVeganer in der Zukunft

Category : lastactionseo

Wir schreiben das Jahr 2074, die Weltwirtschaftskrise ist lange vorbei und Google hat die Menschheit vor wirtschaftlichen und sozialen Schwierigkeiten bewahrt. DSDS (Deutschland sucht den Suppenstar) wurde im Jahr 2011 von KWEH (Keiner will es hören) abgelöst und in einem kleinen Dorf im tiefen www hĂ€lt der kleine Stamm der SEOphonisten seine Whiteheads in die stĂŒrmische Nacht des Googleboosters.
Die Nerds der PC-Welt haben sich vereint. Am Rande des Universums kĂ€mpfen die Bingerianer – das Urvolk vom Stamme der Microsoftonen – und die stolzen Mitglieder vom Stamm der LastactionSeo gegen den Stamm der Adveganer.

Der Kampf dauert nun ĂŒber ein halbes Jahrhundert. Noch heute wird der allgemeine Bing und Google Suchmaschinen Nutzer von Adveganern in die Irre gefĂŒhrt. Adveganer tĂ€uschen durch den Einsatz von Eurotorpedos erfolgversprechende Suchergebnisse vor, welche den Stamm der LastactionSeos oftmals zu Frau ZehnHartz trieben. Durch die Adveganer war lange Zeit die natĂŒrliche Umgebung der Suchwörter in der Welt der Suchmaschinenoptimierung und somit der WWWeltfrieden gefĂ€hrdet doch die letzten LastactionSeo und Microsofttonen haben sich erfolgreich gegen diese Angriffe zur wehr gesetzt.

Soziale Kontakte durch GesichtsbĂŒcher und die Möglichkeit das eigene Space im Universum des worldwideweb zu veröffentlichen wurden von Google und Bing, den UrvĂ€tern der Bingerianer und Lastactionseolisten, durch soziale VerknĂŒpfungen und EintrĂ€ge in den GeschichtsbĂŒchern und im Rankingston, dem großen Rankverzeichnis, besonders ausgezeichnet.
Der nÀchste Kampf beginnt im Jahr 2075, die Suchmaschinenoptimierung durch Web8.0 ist bereits gestartet und damit naht das Ende der Adveganer, denn sie wissen nicht was sie tun


SEOphonist – gefangen im Angesicht blutsaugerischer Rankingspiele

Category : lastactionseo

Der Zorn stand dem SEOphonist ins Gesicht geschrieben. HĂ€tte er sich nur nicht dazu hinreißen lassen, diese unsĂ€gliche defekte Zeit-und-Raum-Suchmaschine zu benutzen. Das blĂ€uliche Schimmern der Bedieneinheit hĂ€tte ihm Hinweis und Warnung zugleich sein mĂŒssen. Und wĂ€re das der Schmach noch nicht genug, so saß er nun in einer feuchten Zelle zusammen mit einem aalglatten, Smoking tragenden Zeitgenossen, welcher sich ihm als RankingSpy vorstellte.

Dem allgemeinen Wehklagen in den Nachbarzellen zufolge befanden sie sich auf dem Schloss von Graf Gergö Google, einem weithin gefĂŒrchteten, vegan lebenden Vampir. Die Suchmaschine hatte sie, statt in das winterliche Las Vegas des Jahres 1982, direkt in die Karpaten des 15. Jahrhunderts geschleudert!
Der SEOphonist verfluchte die nunmehr funktionslose Suchmaschine in seiner Brusttasche ein weiteres Mal. Zudem hinderte seine Enthaltsamkeit in Fleischesdingen Graf Google nicht daran, die Gefangenen auf leidlich angenehme Weise zu opfern.

Bei Tagesanbruch sollten SEOphonist und RankingSpy in Anschluss an ein Duell mit dem furchteinflĂ¶ĂŸenden SMO-Ringer an die nicht minder furchteinflĂ¶ĂŸenden Serps, schlangenartige Wesen von beachtlicher GrĂ¶ĂŸe, verfĂŒttert werden. Der nĂ€chste Morgen kam. Doch SEOphonist und RankingSpy – dem SMO-Ringer in der schlosseigenen Arena gegenĂŒberstehend, den heißen Atem der Serps im Nacken – erlebten Wunderliches. Der SMO-Ringer wirkte seltsam gehemmt. Mit einem lauten „In Bot we trust“ auf die Knie fallend, verweigerte er den Kampf. „Ich bin nicht kontent mit diesem Doppelspiel“ schleuderte Graf Google ihm entgegen. Der SMO-Ringer, hin- und hergerissen zwischen neu gewonnenem Glauben und alter LoyalitĂ€t zu Graf Google, sah die von Letzterem losgelassenen Serps nicht kommen. Unter lautem Zischen begaben sie sich daran, den SMO-Ringer zu verschlingen
und mit einem leisen, beinahe unhörbarem „BING“ erwachte die Suchmaschine zu neuen Leben und nahm RankingSpy und SEOphonist mit auf ihre nĂ€chste Reise.

SEOphonist – Universelle Bestplatzierung

Category : lastactionseo

Kaum hatte der ergraute SEOphonist nach seiner Missionstour seine HĂŒtte betreten, war er schon mittendrin – mitten im Chaos, mitten im Netz seiner Hausspinne. Jegliches GefĂŒhl von Erhabenheit erlosch schlagartig: Wessen Platz 1 war das eigentlich – seiner oder der der Spinne? Er schĂŒttelte den Kopf, predigte er doch selbst tĂ€glich, dass alles eine Frage der Betrachtungsweise sei: Wer eine Spinne im Haus suchte, wĂŒrde sie finden, sich selbst aber nicht. Das war sein universelles Geheimnis. Selbst in einem weltweiten Netz seiner Spinne könnte er mit der richtigen Einstellung auf Platz 1 sein, noch vor der Spinne selbst!

Er beschloss, sich in seinen Meditationsraum zurĂŒckzuziehen. Auf dessen TĂŒrschwelle drehte er sich jedoch noch einmal energisch zu seiner Hausspinne um: „Mein Raum
 Hörst du? Mein Raum!“. Erschöpft ließ er sich auf seinem Meditationskissen nieder, liebevoll „SchlĂŒsselwortwolke“ genannt. AnhĂ€nger seiner Lehre nahmen an, dass der SEOphonist darauf meditierend lebensweisende SchlĂŒsselwörter empfinge.

Die Wahrheit war allerdings: Jedes Wort, das dem SEOphonist fĂŒr sein Leben bedeutsam erschien, hatte er in mĂŒhevoller Handarbeit auf die winzigen Reiskörner der KissenfĂŒllung eingraviert wie bei den GlĂŒcksbringern vom Jahrmarkt, zur bloßen Selbstbespiegelung. Je dicker das Kissen mit der Zeit wurde, desto zufriedener saß er darauf: „Das alles bin ich!“

Nun dort sitzend, schnippte der SEOphonist nach seiner Suchmaschine. Sie fuhr schnurrend heran, um mit ausgefahrenem Hörrohr den Suchauftrag anzunehmen: „Google – hupf, wennÂŽs sein muss auch ÂŽne schnöde Backlink – Mischung
“ Denn traditionell brachte frischer Google – hupf einfach jeden zur persönlichen Bestplatzierung, auch einen gerade unausgeglichenen SEOphonist!

SEOphonist – Wenn TrĂ€ume wahr werden

2

Category : lastactionseo

SEOphonist stand wie jeden Morgen auf und machte Kaffee. Schlurfte ins Badezimmer, spritzte sich eiskaltes Wasser ins Gesicht. Verquollene Augen sahen aus dem Spiegel zurĂŒck. Ein tiefer Seufzer entrann der Kehle.

Aus der KĂŒche kamen die letzten röchelnden AtemzĂŒge der Kaffeemaschine. Jedes Mal betete SEOphonist, dass die Maschine noch eine Tasse durchhielt. Die FĂŒĂŸe auf den kalten Fliesen abwechselnd hochhebend, schob SEOphonist zwei Scheiben Brot in den Toaster. Goss sich Röchelwasser ein, schĂŒttete Milch dazu und lies sich auf den Stuhl sinken.

Was wohl heute alles passieren wĂŒrde? Bestimmt musste man wieder Webseiten in den Google Index hieven; zeternden, stockschwingenden Kunden stabile, seriöse Backlinks besorgen oder aber – ach, und das war fast das Schlimmste – die Suchmaschine BING benutzen. SEOphonist fuhr sich mit der Hand durch das kurze Haar.

Das Knallen des Toasters riss SEOphonist aus den Gedanken. Das Ziehen im Kreuz war langsam nicht mehr zu ignorieren. Mit „Man wird nicht jĂŒnger” auf den Lippen verbrannte SEOphonist sich die Finger. Mit FlĂŒchen begleitet, landeten die Brotscheiben genau auf dem Teller am anderen Ende der KĂŒche. ‚Wenigstens das klappt noch!’, lĂ€chelte SEOphonist zufrieden. Sah auf die KĂŒchenuhr und bemerkte, dass die Zeit knapp wurde. Ein anstrengender Tag wartete.

Leise schlich sich SEOphonist ins Schlafzimmer, zwĂ€ngte sich in den Anzug und zog sich die Schuhe an. Auf der Brust des Anzugs leuchtete ein großes SEOphonist. Aus den Tiefen des Bettes kam ein Murmeln: „Hey, musst du los?” SEOphonist huschte zum Bett.

„Ja.”, hauchte SEOphonist und strich eine StrĂ€hne aus dem verschlafenen Gesicht, dass sich zu der Stimme drehte. Eine Hand zog SEOphonist tiefer ins das DeckengewĂŒhl. SEOphonist kuschelte sich seufzend einen Moment hinein, dann wuchs der Unmut.

„FrĂŒher war alles einfach. Da ging man raus und stellte ĂŒbersichtliche Webseiten mit anstĂ€ndigem Content ins Internet. Und nun?”, gereizt kramte sich SEOphonist durch den Federberg. „Als DU diesen Job noch machtest, hattest du jede Menge Spaß. Ich hasse es Webseiten zu optimieren.”

Ein Gesicht tauchte aus dem Halbdunkel auf: „Du wusstest, worauf du dich einlĂ€sst. Du warst scharf auf den Job!”

„Ich weiß!”, fauchte SEOphonist und erhob sich. Riss die TĂŒr entzwei und stĂŒrmte die Treppenstufen hinab. Keuchend blieb SEOphonist vor der HaustĂŒr unten stehen, murmelte: „Scheißemanzipation!” und reckte einen Arm in Luft. Dann flog sie davon.